Soldado geht nicht unter 30 Mio.

Aufmacherbild
 

Der FC Valencia und Tottenham Hotspur nehmen die Verhandlungen über einen Transfer von Roberto Soldado wieder auf. Nachdem die Gespräche zuletzt ins Stocken geraten sind, berichtet die Nachrichtenagentur "EFE", dass der Fünfte der abgelaufenen La Liga-Saison weiterhin auf 30 Millionen Euro Ablöse beharrt. Die "Spurs" wollen den Kaufpreis durch variable Zahlungen drücken. Tottenham-Coach Andre Villas-Boas schwärmte zuletzt offen vom 28-Jährigen, der seit 2010 für Valencia auf Torejagd geht.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen