Tennisball-Protest gegen Clasico

Aufmacherbild
 

Fans des FC Sevilla warfen am vergangenen Wochenende beim Spiel gegen Levante aus Protest gegen "El Clasico" Tennisbälle auf das Spielfeld. Die Partie in Sevilla wurde auf 22:30 Uhr verlegt, damit es keine Überschneidung der TV-Übertragung mit jener vom "El Clasico" gab. Damit ahmten die Fans eine Aktion von Anhängern des FC Basel nach. Diese protestierten 2010 gegen eine Anstoßzeit von 12:45 Uhr. Grund damals: Das Spiel von Roger Federer gegen Novak Djokovic beim Tennisturnier in Basel.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen