Haftstrafe für Sevilla-Boss

Aufmacherbild
 

Jose Maria del Nido, Präsident des FC Sevilla, wird vom Landgericht Malaga zu siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt. Der frühere Rechtsanwalt soll dem Nobelbadeort Marbella fingierte Rechnungen ausgestellt haben und so Millionen an Steuergeldern kassiert haben. Laut der Anklageschrift habe er Marbella zwischen 1999 und 2003 6,7 Mio. Euro in Rechnung gestellt. Die Staatsanwaltschaft beantragte sogar 30 Jahre Haft für Del Nido, der die Vorwürfe bestreitet.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen