Barca-Boss will Liga verkleinern

Aufmacherbild

Sandro Rosell wünscht sich einschneidende Änderungen in der Primera Division. Der Präsident des FC Barcelona tritt für eine Verkleinerung von 20 auf 16 Vereine ein, um den großen finanziellen Problemen der Klubs entgegenzuwirken. "Das würde bedeuten, dass wir wettbewerbsfähgier werden und Spielergehält reduziert werden könnten", so Rosell. "Wir müssen uns riesigen Problemen stellen. Kein spanischer Klub steht gut da, wir alle schulden den Banken viel Geld."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen