Aufmacherbild

Sergio Ramos: "Müssen kämpfen"

Nach der 2:3-Auswärtsniederlage gegen den FC Malaga ist Real Madrids Lage in der Primera Division trist. Der amtierende Meister hat als Dritter schon 16 Punkte Rückstand auf Spitzenreiter FC Barcelona. Sergio Ramos, Abwehrspieler der Hauptstädter, weiß: "Die Titelverteidigung ist sehr schwierig, praktisch unmöglich, aber wir müssen weiter kämpfen." Der Spanier weiter: "Wir sollten nicht an den Tabellenführer oder irgendjemand anderen denken, sondern nur an uns selbst."

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»