Pfiffe & Pepe-Rüge für Mourinho

Aufmacherbild

Beim 4:3 gegen Valladolid erntet Real-Trainer Jose Mourinho Pfiffe, nachdem er im Vorfeld indirekt Iker Casillas und Cristiano Ronaldo kritisiert hatte. Zudem geht sogar der bisher als eiserner Gefolgsmann des Portugiesen geltende Pepe auf Distanz. "Man muss Iker mehr Respekt erweisen. Die Worte des Misters waren nicht angebracht." Mourinho meinte: "Die Probleme beginnen, wenn ein Spieler glaubt, über den Teamkameraden zu stehen." Ronaldo sei für den schlechten Saisonstart mitverantwortlich.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen