Guardiola: Hausverbot bei Barca

Aufmacherbild
 

Der FC Barcelona pflegt einen ungewöhnlichen Umgang mit Klublegende Pep Guardiola. Der 42-Jährige bekommt bei jenem Verein, für den er als Spieler und Trainer 22 Jahre tätig war, Hausverbot. Wie die "Marca" berichtet, wollen die Katalanen damit verhindern, dass Guardiola frühere Weggefährten für seinen Mitarbeiterstab beim FC Bayern abwerben könnte. Nach einer einjährigen Auszeit übernimmt der in den letzten Jahren erfolgreichste Vereinstrainer der Welt ab Sommer das Traineramt der Münchner.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen