Jose Mourinho wird mächtiger

Aufmacherbild

Real Madrid stärkt Trainer Jose Mourinho den Rücken und macht den Portugiesen nun zum Teammanager. "Er hat mehr Einfluss auf sportliche Entscheidungen. Wir haben uns für den weltbesten Trainer entschieden und wollen, dass er viele Jahre bleibt. Daher gehen wir mit ihm diesen Weg", gibt Präsident Florentino Perez zu verstehen. Der 48-Jährige tritt die Nachfolge von Jorge Valdano an, der aufgrund einer Dauerfehde mit "Mou" gehen musste. Zuvor wurde Berater Zinedin Zidane als Kandidat gehandelt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen