Messi muss vor Gericht

Aufmacherbild
 

Am 17. September müssen sich Lionel Messi und sein Vater Jorge aufgrund des Verdachts der Steuerhinterziehung vor Gericht in Gava verantworten. Damit bestätigt die Staatsanwaltschaft in Barcelona das Klagegesuch für zulässig - Messi und sein Vater gelten offiziell als Beschuldigte. "Wir sind immer unseren Steuerverpflichtungen nachgekommen gemäß den Empfehlungen unserer Steuerberater, die auch jetzt für uns diese Angelegenheit klären werden", stritt der 25-Jährige bisher alle Vorwürfe ab.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen