Manipulationsverdacht in Spanien

Aufmacherbild
 

Neun Spiele der spanischen Liga (LFP) stehen unter Manipulationsverdacht. Darunter seien sechs Spiele der zweiten und drei der ersten Liga, erklärt LFP-Präsident Javier Tebas bei einer Pressekonferenz. Die Spiele würden jetzt überprüft. Betroffen sei unter anderem das Match der Primera Division zwischen UD Levante und Deportivo La Coruna, das im April 0:4 endete. Bei den beiden Zweitliga-Spielen FC Girona-Deportivo Xerez sowie Hercules Alicante-Racing Santander laufen Gerichtsverfahren.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen