Schuldenerlass rettet Mallorca

Aufmacherbild

RCD Mallorca hat die drohende Auflösung abgewendet! Der La-Liga-Klub vereinbarte mit der Mehrheit seiner Gläubiger einen 50-prozentigen Schuldenerlass. Somit konnte der Tabellen-Elfte die Verbindlichkeiten von 80 auf 40 Millionen Euro reduzieren. Lediglich die Konkurrenten FC Sevilla sowie Athletic Bilbao, denen der Verein noch Ablöse zu zahlen hat, und Ex-Trainer Gregorio Manzano stimmten nicht zu. Die Zeitung "Diario de Mallorca" sprach von der "wichtigsten Partie der Vereinsgeschichte".

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen