La-Liga-Klubs bauen Schulden ab

Aufmacherbild
 

Die spanischen Profi-Klubs verringern ihren Schuldenberg. Wie die Liga LFP bekannt gibt, weisen die Vereine der 1. und 2. Liga in der Saison 2013/14 insgesamt einen Fehlbetrag von 2,8 Milliarden Euro auf. Das sind um 5,7 Prozent weniger als in der Saison davor, im Vergleich zur Spielzeit 2011/12 wurde die Verschuldung um 16,9 Prozent verringert. Auch die Verbindlichkeiten beim Finanzamt sind gesunken. Die Steuerschulden betragen 496 Mio. Euro, das sind 21,9 Prozent weniger als im Jahr davor.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen