Keita: China statt Barcelona?

Aufmacherbild

Mittelfeldspieler Seydou Keita wird den FC Barcelona nach vier Jahren verlassen. Die Katalanen teilen am Samstag auf ihrer Homepage mit, dass der 32-Jährige seinen bis 2014 laufenden Vertrag auflöst. Der Nationalspieler aus Mali besitzt bei Barca eine Ausstiegsklausel, die ihm erlaubt, den spanischen Pokalsieger zu verlassen, wenn er weniger als die Hälfte der Saisonspiele bestreitet. Medienberichten zufolge steht ein Wechsel nach China im Raum. Beim FC Barcelona holte Keita 14 Titel.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen