Falcao träumt von Real Madrid

Aufmacherbild
 

"Sein Traumverein ist Real Madrid. Von klein auf wollte er immer für Real spielen." Diese Worte von Radamel Falcao, Vater des gleichnamigen Superstars von Atletico Madrid, gegenüber kolumbianischen Medien sorgen für Schlagzeilen. Der Stürmer, der 2011 vom FC Porto zu den "Rojiblancos" wechselte, heizte mit seinen drei Toren im UEFA Super Cup das Interesse an seiner Person neu an. "Sein Ziel ist Real, aber wenn das nicht sein kann, geht er zu Manchester City oder Chelsea", so der stolze Papa.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen