Betis weiter in der Krise

Aufmacherbild
 

Real Betis kann das Ruder auch nach der Entlassung von Trainer Juan Carlos Garrido nicht herumreißen. Die Elf von Neo-Coach Gabriel Calderon verliert zum Auftakt der 21. Runde von La Liga gegen Celta Vigo mit 2:4. Ruben Castro bringt die Gäste aus Sevilla in Führung, Fabian Orellana mit einem Doppelpack und Charles sorgen dennoch für eine 3:1-Pausenführung für Celta. Nolito bzw. Castro sorgen für den Endstand. Der letzte Liga-Sieg liegt für Betis damit bereits 14 Spiele zurück.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen