Beiß-Klausel in Suarez-Vertrag

Aufmacherbild
 

Der FC Barcelona sichert sich im Falle von Luis Suarez ab und baute laut dem "Daily Mirror" eine Beißklausel in den Vertrag des 27-jährigen Neuzugangs ein. Angeblich muss der Angreifer, sollte er erneut einen Gegenspieler beißen, zwischen 15 und 30 Prozent seines Jahresgehalts abgeben. Der Uruguayer verdient bei den Katalane pro Saison 12,5 Millionen Euro, was eine Kürzung von fast vier Millionen Euro bedeuten würde, sollte er sich wieder zu einem solchen Regelverstoß hinreißen lassen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen