Zwei Millionen für Foto mit Real

Aufmacherbild
 

In gewissen Ländern sitzt das Geld lockerer als anderswo. Eine kuwaitische Geschäftsfrau bot laut Informationen des Portals "Emirates247" den Spielern von Real Madrid zwei Millionen Dollar für ein gemeinsames Foto mit ihrer Familie. Die "Königlichen" lehnten das unmoralische Angebot allerdings aus Angst um ihren Ruf ab. Der frisch gebackene spanische Meister verweilte im Golf-Staat, um ein Freundschaftsspiel gegen die dortige Nationalmannschaft zu bestreiten. Dieses wurde 2:0 gewonnen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen