Spätes Glück für den FC Barcelona

Aufmacherbild
 

Der FC Barcelona festigt seine Spitzenposition in La Liga und fährt im fünften Saisonspiel den fünften Sieg ein.

Vor heimischer Kulisse tun sich die Katalanen gegen den FC Granada allerdings lange schwer.

Spätes Glück

Trotz drückender Überlegenheit und zahlreicher Chancen dauert es bis zur 87. Minute, ehe der eingewechselte Xavi den Bann bricht und den Vize-Meister in Führung bringt.

In der Nachspielzeit sorgt Borja Gomez per Eigentor für den Endstand. "Barca" führt die Liga an, Granada liegt auf Rang 18.

Sieg für Saragossa

Einen 3:1-Heimerfolg darf Real Saragossa bejubeln. Das Team von Manolo Jimenez geht bereits nach vier Minuten durch einen Treffer von Helder Postiga in Front.

Osasuna kommt durch Emiliano Armenteros (29.) zum Ausgleich, ein Timor-Eigentor kurz vor Halbzeitpfiff bringt die Gäste jedoch wieder auf die Verliererstraße. Apono sorgt schließlich per Strafstoß für den Endstand (71.).

Espanyol sieglos

Die Heimmannschaft behält auch im Spiel Celta Vigo gegen Getafe die Oberhand. Für die Tore des Aufsteigers sorgen Augusto Fernandez und Chu Young Park, der zwischenzeitliche Ausgleich geht auf das Konto von Abdelaziz Barrada. In der Schlussminute fliegt Getafes Alexis vom Platz.

Indes kann Espanyol weiterhin nicht gewinnen. Fünftes Spiel, vierte Niederlage lautet die Bilanz der Katalanen. Beim 0:1 bei Real Betis übernimmt Paulao (Tor in Minute 19) die Rolle des Spielverderbers.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen