Real Sociedad mit "Big Point" im CL-Kampf

Aufmacherbild
 

Der 33. Spieltag in La Liga hatte es wirklich in sich.

Nach den Samstagsspielen mit dem Traditions-Duell Bilbao-Barca und dem "Derbi Madrileno" stand am Sonntag der Kampf um den CL-Platz vier im Vordergrund.

Real Sociedad und der FC Valencia trafen sich zum direkten Matchup im Estadio de Anoeta und die Basken sollten ihre Ambitionen mit einem 4:2 eindrucksvoll unterstreichen.

Valencia anfangs besser

Die Anfangsphase gehörte allerdings den Gästen, die durch Soldado in Führung gingen (25.).

Vier Minuten später berührte Sociedad-Schlussmann Bravo einen Schuss des Goalgetters außerhalb des Strafraums mit der Hand, der fällige Pfiff und ein Ausschluss des Keepers blieben aber aus.

"Wenn der Schiedsrichter das ahndet, wäre die Partie wohl völlig anders verlaufen", ärgerte sich der Torschütze zum 1:0 zurecht.

Gastgeber drehen Spiel

So kam es aber völlig anders. Der aufgerückte Martinez glich noch vor der Pause per Volley aus (34.) und sorgte so für den Pausenstand.

In Hälfte zwei übernahmen die Gastgeber dann das Kommando und gingen durch die schönste Aktion des Spiels in Führung.

Agirretxe spielte nach einem Bilderbuch-Konter über die rechte Seite Castro in der Mitte ideal frei, der 28-Jährige behielt die Nerven und schoss sein Team in Front.

Agirretxe überragend

Danach machte Valencia auf und öffnete den "Txuri-urdin", die ohne den gesperrten Griezmann antraten, weitere Räume. Einen solchen nutzte Agirretxe ideal und erzielte das 3:1 (86.).

Jonas machte durch sein Abstaubertor in der Schlussminute die Partie zwar noch einmal spannend, in der vierten Minute der Nachspielzeit setzte sich aber abermals Agirretxe entscheidend in Szene: Nach gewonnenem Zweikampf überhob er Keeper Alves sehenswert und sorgte für den Schlusspunkt einer aufregenden Partie.

In der Tabelle hat "La Real" somit fünf Punkte Vorsprung auf die Konkurrenz, die neben Valencia auch aus dem FC Malaga besteht.

Malaga mit Heimsieg

Die Andalusier setzten sich vor heimischem Publikum mit 2:1 gegen Getafe durch.

Santa Cruz (40.) und Weligton (47.) trafen für die Gastgeber, Valera (70.) gelang nur noch das Anschlusstor.

Real Valladolid und der FC Sevilla trennten sich nach Toren von Guerra (42.) und Negredo (62./Elfer) 1:1. Nolito schoss Granada zum 1:0-Sieg bei Espanyol.

Am Montag (22 Uhr LIVE auf LAOLA1.tv) findet der Spieltag mit der Partie Betis gegen Deportivo seinen Abschluss.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen