Baptista schießt Malaga zum Last-Minute-Sieg

Aufmacherbild
 

Wenige Tage nach dem bitteren Aus im Champions-League-Viertelfinale gegen Borussia Dortmund kann sich der FC Malaga ein wenig rehabilitieren.

Gegen Nachzügler Osasuna kommt das Team von der Costa del Sol am 31. Spieltag in La Liga zu einem Last-Minute-Sieg und kann so im Kampf um die Europacup-Plätze Boden gutmachen.

Die in der kommenden Saison für internationale Bewerbe (vorläufig) gesperrten Gastgeber sind über weite Strecken das bessere Team, scheitern aber wiederholt im Abschluss. Saviola trifft bei einer der besten Chancen nur die Außenstange.

Da sich Keeper Caballero bei den wenigen Konter-Chancen der Gäste aus Pamplona auszeichnen kann, deutet vieles auf ein 0:0 hin. Erst Baptista gelingt in Minute 93 der entscheidende Treffer zum 1:0-Erfolg.

Verrücktes Remis in Barcelona

Weitaus mehr Tore und ebenso ein aufregendes Finish bieten Espanyol Barcelona und der FC Valencia den Fans im Estadi Cornella-El Prat.

Das Spiel endet mit einem 3:3-Unentschieden. Wakaso erzielt für die katalanischen Gastgeber unmittelbar vor dem Pausenpfiff das 1:0, Canales (53.) gelingt der Ausgleich.

Verdu trifft zur neuerlichen Führung (82.), die Jonas fünf Minuten später egalisiert. Nach dem vermeintlichen Gäste-Siegtreffer von Soldado (91.) besiegelt Sergio Garcia (93.) den Endstand.

Deportivo verlässt Abstiegsränge

Einen großen Prestige-Erfolg kann Deportivo La Coruna verbuchen. Zum ersten Mal seit 17 Spieltagen steht der Aufsteiger auf keinem Abstiegsrang.

Die Galicier feiern einen überraschend klaren 4:0-Erfolg bei Levante und klettern damit vorübergehend auf Tabellenplatz 16. Valeron (12.), Pizzi (20.), Oliveira (28.) treffen früh, Gama (90.) setzt den Schlusspunkt.

Real Valladolid dreht das Spiel gegen Getafe nach Rückstand (Alcacer, 45.) noch zu einem 2:1-Sieg. Oscar (68.) und Guerra (73.) markieren die Tore der Gastgeber.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen