Messi trifft und assistiert

Aufmacherbild
 

Barca und Atletico erfüllen ihre Aufgaben

Aufmacherbild
 

Der FC Barcelona absolviert Spiel eins nach der Champions-League-Gala gegen Milan mit Erfolg.

Gegen Rayo Vallecano feiern die Katalanen in der 28. La-Liga-Runde einen 3:1-Sieg und bleiben in der Tabelle weiter 13 Punkte vor Real Madrid und 14 vor Atletico.

Villa bringt die Gastgeber im Camp Nou nach Messi-Vorarbeit in Minute 25 in Führung, der Weltfußballer selbst legt später zwei Mal (40., 57.) nach.

Tamudo sorgt für Spannung

"La Pulga" baut seine "Tor-Garantie-Serie" damit weiter aus und hat nun in 18 aufeinanderfolgenden Liga-Spielen getroffen.

Die "Blaugranes" lassen zahlreiche weitere Chancen aus, Messi trifft unter anderem früh mit einem Freistoß die Latte (8.), Alves die Stange (49.).

So können die Madrilenen das Spiel nach dem Treffer des eingewechselten Tamudo (70.) und einer Drangphase in weiterer Folge noch einmal spannend machen.

Der Spielstand hält trotz weiterer Gelegenheiten auf beiden Seiten aber bis zum Schlusspfiff.

Atletico hält Kontakt

Atletico Madrid bleibt dem Stadtrivalen und Meister Real auf den Fersen.

Nach dem 2:0-Auswärtssieg bei CA Osasuna liegen die "Rojiblancos" weiter einen Punkt hinter den "Königlichen" auf Tabellenrang drei.

Zum "Man of the match" im Estadio El Sadar avanciert Atletico-Stürmer Diego Costa, der beide Treffer (35., 48.) erzielt, ehe er in Minute 74 verletzt vom Feld muss.

Die wenigen Gelegenheiten für die Hausherren macht Keeper Thibaut Courtois zunichte. Auf Seiten der Gäste lässt Top-Torjäger Falcao zwei weitere gute Chancen aus.

Sevilla mit klarem Sieg

Der FC Sevilla feiert einen souveränen 4:0-Heimsieg über Real Saragossa.

Die Andalusier profitieren allerdings von einem Ausschluss von Saragossa-Offensivmann Babovic (Gelb-Rot, 31.) drei Minuten nach der Führung durch Coke.

Gegen den dezimierten Gegner machen abermals Coke (52.), Reyes (63.) und Negredo (68.) in Hälfte zwei alles klar.

Heimpleite für Malaga

Eine Niederlage setzt es für Malaga.

Der Champions-League-Viertelfinalist unterliegt wenige Tage nach dem historischen Erfolg gegen Porto Espanyol nach Toren von Colotto (49.) und Garcia (62.) 0:2.

Granada und Levante trennen sich nach Treffern von Siqueira (32./Elfer) bzw. Acquafresca (50.) 1:1 unentschieden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen