Zehn Barcelona-Spieler besiegen Gijon

Aufmacherbild
 

Große Mühe hat der FC Barcelona im Heimspiel der 26. "La Liga"-Runde gegen Sporting Gijon.

Die Katalanen gehen zwar plangemäß durch Iniesta (42.) in Führung, verlieren dann aber Pique nach einer fragwürdigen Roten Karte (46.).

Kurz darauf erzielt Barral den Ausgleich für die Gäste (49.). In der Schlussphase fixieren Keita (79.) und Xavi (88.) fixieren in Unterzahl den 3:1-Sieg.

Malaga siegt in Getafe

Nach dem 1:0 dürch Castro (42.) dreht der FC Malaga dank der Treffer von Eliseu (57.), Toulalan (82.) und Cazorla (90.) das Spiel beim FC Getafe und gewinnt mit 3:1.

Racing Santander muss bei Rayo Vallecano bereits nach drei Minuten mit einem Mann weniger auskommen, Tono sieht Rot. Daraufhin erzielen jedoch Torrejon (9.) und Colsa  (28.) zwei Treffer für die Gäste.

Michu mit einem Doppelpack (45., 64.), Alt-Star Tamudo (67.) und Piti (72.) sorgen allerdings dafür, dass die drei Punkte in Madrid bleiben.

Mallorca und Osasuna trennen sich 1:1. Nsue (71.), bzw. Cejudo (45.) treffen.

Sevilla-Atletico endet Remis

Keinen Sieger bringt die Partie FC Sevilla gegen Atletico Madrid.

Die Gäste müssen ohne die Offensivkräfte Diego, Falcao und Arda Turan antreten und gehen dennoch bereits nach neun Minuten in Führung. Salvio trifft per sehenswertem Kopfball.

Auch danach ist Atletico das bessere Team, scheitert aber mehrmals an Sevilla-Keeper Palop.

Erst in der zweiten Hälfte können die Andalusier zurückschlagen. Baba gleicht in Minute 53 zum 1:1 aus, das letztendlich auch den Endstand darstellt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen