301 Tore! Messi rettet Barca

Aufmacherbild
 

Messi rettet Barca mit Jubiläums-Tor

Aufmacherbild
 

Lionel Messi hat den nächsten Meilenstein seiner Karriere erreicht.

Beim 2:1-Erfolg des FC Barcelona in Granada am Samstagabend übertrumpfte der Weltfußballer mit einem Doppelpack die Marke von 300 offiziellen Toren für die Katalanen.

Granada lag nach einem Tor von Odion Jude Ighalo (26.) bis zur 50. Minute voran, ehe Messi für die Wende sorgte.

Zunächst war der Argentinier nach einem von Granada-Torhüter Tono nicht gebändigten Schuss von Cesc Fabregas zur Stelle. In der 73. Minute legte er das Siegestor (Nr. 301) nach.

"La Pulga" trifft zum 14. Mal in Folge

Messi hält damit bei 37 Saisontoren in der diesjährigen spanischen Meisterschaft. Er hat nun auch bereits in 14 aufeinanderfolgenden Liga-Partien getroffen, womit er seinen Rekord weiter ausbaute.

In Granada absolvierte der 25-Jährige seinen 365. offiziellen Einsatz für Barcelona.

Barca liegt nunmehr an der Tabellenspitze 15 Punkte vor Verfolger Atletico Madrid, der am Sonntag (19 Uhr LIVE auf LAOLA1.tv) bei Real Valladolid spielt.

Granada präsentiert sich stark

Im Estadio Nuevo Los Carmenes starten die Gastgeber aggressiv, zwingen Barca durch Pressing zu Ballverlusten und reißen vor allem über die rechte Seite Löcher in die Abwehr.

Torschütze Ighalo ist von Adriano nicht in den Griff zu bekommen. Der Brasilianer wird infolgedessen in Minute 38 durch Alba ersetzt.

Die "Blaugranes" sind zwar überlegen, vergeben in Hälfte eins aber durch Alexis (5., 19., 25.) und Messi (38.) zahlreiche Gelegenheiten. 

Zittern bis zum Schluss

Auch nachdem Barcas Nummer 10 die Partie zugunsten der Gäste gedreht hat, gibt sich Granada nicht geschlagen.

In einer bis zum Schluss offenen Partie gibt es Großchancen auf beiden Seiten. Sowohl Tello (85.), Messi (93.) als auch Ibrahimi (92.) lassen die besten aber ungenützt.

"Wir haben gelitten, so wie wir das erwartet haben", erklärt Vilanova-Vertreter und Co-Trainer Jordi Roura lapidar.

"Diese Spiele machen dich noch stärker", fügt Dani Alves hinzu und schließt mit den Worten: "Mit Leo zu spielen, lässt dich ruhig bleiben."

Malaga mit knappem Heimsieg

Wie der FC Barcelona (gegen Milan) muss auch der FC Malaga unter der Woche im Champions-League-Achtelfinale antreten.

Das Team von Manuel Pellegrini zeigt sich bereit für den Showdown mit dem FC Porto.

Die Andalusier gewinnen ihr Heimspiel gegen Athletic Bilbao mit 1:0. Saviola erzielt in Minute 18 das Goldtor. Die Gäste aus dem Baskenland drängen vor allem in Hälfte zwei auf den Ausgleich, scheitern aber ein ums andere Mal an Malaga-Keeper Caballero.

Getafe setzt sich gegen Celta de Vigo mit 3:1 durch. Colunga (10.), Castro (34.), Federico Fernandez (42.) bzw. Augusto Fernandez (20.) treffen.

Osasuna behält gegen Saragossa dank eines frühen Tores von Sola (4.) mit 1:0 die Oberhand.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen