Valencia ringt Barca ein Unentschieden ab

Aufmacherbild
 

Atletico Madrid darf sich als Sieger der 22. Runde in La Liga fühlen.

Als einziges Team der Top-Sieben fuhren die "Rojiblancos" mit dem 1:0 über Real Betis drei Punkte ein.

Damit verkürzte die Elf von Diego Simeone den Rückstand auf den FC Barcelona (1:1 in Valencia) auf neun Punkte und distanzierte sich weiter von Real Madrid (0:1 in Granada).

Argentinier treffen im Mestalla

Der FC Barcelona ging um dritten Mal in dieser La-Liga-Saison nicht als Sieger vom Platz. Das Gastspiel beim FC Valencia endete mit einer leistungsgerechten Punkteteilung.

Banega brachte die Gastgeber im Mestalla nach einer missglückten Pique-Kopfballabwehr in Führung (33.), Messi besorgte sechs Minuten später per Elfmeter den Ausgleich. Pereira hatte zuvor Pedro im Strafraum zu Fall gebracht.

"La Pulga" traf somit im 12. Ligaspiel in Folge und hält nun bei insgesamt 34 Saisontoren. Der Treffer blieb allerdings der einzige Lichtblick des Weltfußballers.

Valdes hält Punkt fest

Kurz nach Wiederanpfiff fand Fabregas eine Groß-Chance zum 2:1 vor, sein Schuss landete jedoch nur im Außennetz (55.).

Barca kontrollierte das Geschehen, die "Fledermäuse" blieben aggressiv und im Konter gefährlich.

In der Schlussviertelstunde bekam der eingewechselte Villa die Möglichkeit, an alter Wirkungsstätte zu treffen, sein Abschluss nach Idealpass von Alves (78.) fiel aber schwach aus.

Kurz vor Ende lief der Tabellenführer sogar Gefahr, mit völlig leeren Händen nach Hause zu fahren. Pique verlor leichtfertig den Ball und ermöglichte Sissoko den freien Querpass. Keeper Valdes besserte den Fehler seines Teamkollegen aber aus und parierte Soldados Schuss aus kurzer Distanz (89.).

Somit blieb es beim 1:1, einem Ergebnis, das es das letzte Mal in Valencia in der Saison 1996/97 zwischen den beiden Teams gab.

Atletico zu Hause weiter makellos

Das 12. Heimspiel dieser La-Liga-Saison brachte den 12. Sieg für Atletico Madrid.

Die "Rojiblancos" setzten sich zum gegen Real Betis mit 1:0 durch. Das Goldtor des Abends erzielt Diego Costa per Kopf in Minute 61.

Sturmkollege Falcao stand zwar wieder in der Startelf, wurde aber von der Abwehr der Sevillaner weitgehend gut abgeschirmt.

Real Sociedad schlug das abstiegsbedrohte Real Mallorca mit 3:0 und kletterte in der Tabelle auf Rang acht. Nach Gelb-Rot für Marquez (29.) trafen Castro (55.), Vela (70.) und Ifran (88.) für die Basken.

Sevilla biegt Rayo

Rayo Vallecano ließ zum zweiten Mal in Folge auswärts Federn.

Der Madrider Klub, mit fünf Siegen aus den letzten sechs Spielen das Team der Stunde, verlor beim FC Sevilla mit 1:2.

Rakitic brachte die Andalusier unmittelbar vor der Halbzeit in Führung. Nach einem katastrophalen Fehler von Gäste-Keeper Ruben lupfte der ehemalige Schalker den Ball aus knapp 40 Metern ins Tor.

Kurz nach Wiederanpfiff gelang den Gästen der Ausgleich. Dominguez verwertete einen Elfer in Minute 51.

Nur drei Minuten später stellte Negredo mit der Ferse nach einem Pass von Coke die Führung wieder her, die auch bis zum Ende hielt. In einer hitzigen Partie sah Rakitic in der Schlussminute zudem noch Gelb-Rot.

Malaga nur Remis

Nachzügler Real Saragossa erkämpfte im Mittagsspiel ein 1:1-Unentschieden beim Tabellenvierten Malaga.

In einer unterhaltsamen Partie brachte der portugiesische Torjäger Helder Postiga die Gastgeber bereits in der 13. Minute mit 1:0 in Führung. Nach einem Handspiel im Strafraum verwertete Isco in der 23. Minute den fälligen Strafstoß zum Ausgleich.

In der Schlussphase wurde es noch einmal hektisch. Saragossas Jose Mari sah in der Nachspielzeit die Gelb-rote Karte.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen