Real Madrid ist neuer Meister

Aufmacherbild
 

Real Madrid ist neuer spanischer Meister

Aufmacherbild
 

36 Spieltage waren nötig, nun ist es Gewissheit: Real Madrid ist Meister!

Die "Königlichen" fixieren mit einem 3:0-Auswärtssieg im Nachtragsspiel der 20. La-Liga-Runde bei Athletic Bilbao den 32. Titel der Vereinsgeschichte.

Konkurrent FC Barcelona hat trotz des 4:1-Erfolgs über den FC Malaga zwei Runden vor Schluss uneinholbare sieben Punkte Rückstand.

Higuain bricht den Bann

Higuain erzielt in Minute 16 den ersten Treffer des Spiels, nachdem kurz davor Cristiano Ronaldo vom Elferpunkt scheiterte.

Özil erhöht vier Minuten später auf 2:0, Ronaldo stellt kurz nach der Halbzeit (50.) den Endstand her.

Bilbao beendet die Partie zu zehnt, da Javi Martinez nach Handspiel (72.) Gelb-Rot sieht. Der spanische Teamspieler gerät auch nach Spielende in den Fokus, als er Ronaldo zu einer obszönen Geste provoziert.

Nichtsdestoweniger bejubeln die Real-Spieler auf dem Rasen des San Mames ausgelassen ihren ersten Meistertitel seit 2008. Unter ihnen auch Erfolgs-Coach Jose Mourinho, der mit den Trainer-Legenden Ernst Happel und Giovanni Trapattoni gleichzieht und in vier verschiedenen Ligen den Titel holt.

Messi mit Triplepack

Im Kampf um die Torjägerkrone hat indes der FC Barcelona in Form von Lionel Messi die Nase vorne.

Der Argentinier führt die Katalanen mit seinen Saisontoren 44 bis 46 zum 4:1-Erfolg über Malaga und in der Schützenliste somit zwei Treffer vor Ronaldo.

"La Pulga" ist dabei Nutznießer zweier Elfmeter-Entscheidungen (35., 59.), das dritte Tor (64.) legt Iniesta mustergültig auf. Davor treffen bereits Puyol (14.) bzw. Rondon (26.).

Valencia jubelt spät

Der Tabellen-Dritte Valencia profitiert von der Niederlage Malagas und setzt sich wieder drei Punkte vor die Andalusier.

Die Fans der Fledermäuse müssen allerdings lange warten, ehe der 4:0-Sieg über Osasuna Gewissheit ist.

Aduriz (77.,87.) und Jonas (83.,88.) treffen erst in der Schlussviertelstunde.

Betis dreht Derby

Ebenso späten Jubel gibt es im Derbi Sevillano.

Negredo bringt den gastgebenden FC in Minute fünf mit 1:0 in Front, Benat gelingt zwei Minuten vor Halbzeit-Pfiff der Ausgleich für Betis.

In der zweiten Minute der Nachspielzeit ist es abermals der Mittelfeldspieler der "Grün-Weißen", der nach dem 2:1-Siegtreffer jubelnd abdreht.

Last-Minute-Schock für Atletico

Zum zweiten Mal in Folge kommt Europa-League-Finalist Atletico Madrid in La Liga nur zu einem Unentschieden.

Gabi besorgt mit seinem zweiten Saisontor kurz nach der Pause (54.) mittels sattem Weitschuss die Führung. Auch danach steht der 28-Jährige im Mittelpunkt und sieht innerhalb von vier Minuten zwei Mal Gelb.

Mit nur noch zehn Mann müssen die "Rojiblancos" nach einem Eckball durch Vela in der Nachspielzeit noch den Ausgleich hinnehmen.

Saragossa darf noch hoffen

Mallorca gewinnt dank des Treffers von Castro (62.) gegen Rayo Vallecano 1:0.

Mit demselben Ergebnis endet das Spiel Saragossa gegen Levante.

Oriol hält mit seinem Tor in Minute 11 die Hoffnungen auf den Klassenerhalt der Aragonier weiter aufrecht.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen