Barca beendet die Hinrunde mit 55 Punkten

Aufmacherbild
 

Die Hinrunde in La Liga ist so gut wie beschlossen.

Vor dem letzten Spiel der 19. Runde (Getafe gegen Granada) gibt es bereits einen Rekord zu notieren.

Der FC Barcelona schraubt mit einem 3:1-Sieg bei Malaga den neuen Bestwert für erreichte Punkte auf 55.

In der Tabelle führen die Katalanen damit weiter elf Zähler vor Atletico, das Saragossa 2:0 schlägt, und schon 18 vor Meister Real Madrid.

Geschenk zur Führung

In Malaga brauchten die "Blaugranes" ein wenig, um ins Spiel zu finden und benötigten ein Geschenk des Gastgebers für die Führung.

Messi lief einen katastrophalen Fehlpass von Camacho ab, düpierte Keeper Caballero und schob zum 1:0 ein. Es war das 28. Liga-Tor für "La Pulga".

Mit der Führung im Rücken zog der Tabellenführer das gewohnte Spiel auf und legte zwei Mal nach.

Fabregas verwertete ein Messi-Zuspiel kurz nach der Pause (50.), der eingewechselte Thiago legte in Minute 82 noch einmal nach.

Buonanotte setzte mit einem sehenswerten Freistoß-Treffer (89.) den Schlusspunkt unter die Partie.

Atletico bleibt Heim-Macht

Atletico Madrid hat den Vorsprung auf Stadtrivale Real wieder auf sieben Punkte ausgebaut.

Die "Rojiblancos" fuhren ein verdientes 2:0 gegen Real Saragossa ein und feierten im zehnten Heimspiel den zehnten Sieg.

Der Grundstein für den Erfolg wurde bereits in Hälfte eins gelegt. Tiago traf in Minute 31 zur Führung, sieben Minuten später stellte Falcao vom Elfmeterpunkt den Endstand her. Es war bereits das 18. Saisontor des kolumbianischen Ausnahmestürmers.

Betis auf CL-Kurs

Weiter Richtung Champions-League-Qualifikation zeigt die Formkurve von Real Betis.

Die Sevillaner schlugen Levante nach Toren von Campbell (7.) und Castro (63.) 2:0 und stehen auf dem vierten Tabellen-Rang

Deportivo La Coruna konnte sich auch im zweiten Spiel unter Neo-Coach Domingos Paciencia behaupten.

Eine Woche nach dem 1:0 gegen Malaga erreichte der Abstiegskandidat ein 1:1 bei Real Sociedad und gab die Rote Laterne wieder an Osasuna ab. Pizzi brachte die Galicier in Minute 27 in Führung, Vela konnte mit dem Pausenpfiff ausgleichen.

In Hälfte zwei sah Evaldo nach Handspiel Gelb-Rot, Depor verteidigte den Punkt in Unterzahl jedoch bis zum Ende.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen