Ohne San Iker gegen Malaga

Aufmacherbild
 

Messi beendet sein Super-Jahr

Aufmacherbild
 

Lionel Messi beendet das Jahr 2012 mit 91 Toren

Aufmacherbild
 

Sein persönliches Super-Jahr ist beendet!

Und Lionel Messi hat noch einen draufgesetzt: Der argentinische Superstar traf für den FC Barcelona am letzten Spieltag vor der Winterpause beim 3:1-Erfolg auswärts gegen Real Valladolid.

Es war dies sein 91. und letzter Treffer im Jahr 2012 - der 25-Jährige hat damit letztlich den legendären Torrekord von Gerd Müller aus dem Jahre 1972 um gleich sechs Tore getoppt.

Rekord für die Ewigkeit?

Dieser Torreigen (Hier alle Treffer) gleicht einem Rekord für die Ewigkeit, wenn der Linksfuß ihn nicht selbst in den nächsten Jahren wieder bricht. Unter der Woche verlängerte Messi bei Barca bis 2018.

Interessant: Es war dies das erste La-Liga-Spiel in dieser Saison, in dem Messi nicht zumindest zwei Mal traf, wenn er den Ball ins Tor beförderte. Es wird ihm egal sein, zumal es Wichtigeres gibt.

Sieg auch für Vilanova

Schließlich war es auch ein Sieg für Trainer Tito Vilanova. Der war aufgrund seiner Operation wegen Krebserkrankung nicht dabei.

Dafür gab es positive Nachrichten vor dem Anpfiff - denn Vilanova wurde bereits zwei Tage nach seiner OP wieder aus dem Spital entlassen. Er werde sich nun für etwa sechs Wochen einer Röntgen- und Chemotherapie unterziehen.

Im Fernsehen sah er indes, wie Xavi (43.) das 1:0 für die Katalanen erzielte, ehe Messi (59.) seinen Auftritt hatte.

Javi Guerra (89.) brachte die Hausherren heran, ehe Tello (90.) für den Endstand sorgte. Die zweiwöchige Winterpause wird Barcelona als Erster mit neun Punkten Vorsprung auf Atletico Madrid überdauern.

Für die "Königlichen" lief es hingegen zum Abschluss gar nicht rund.

Denn der FC Malaga schlug Real Madrid im Spitzenspiel mit 3:2.

Durch einen Treffer von Isco (49.) gerieten die Gäste, bei denen Coach Jose Mourinho Keeper und Kapitän Iker Casillas auf die Bank setzte, in Halbzeit zwei in Rückstand.

Santa Cruz mit Doppelpack als Joker

Sergio Sanchez (66.) besorgte per Eigentor den Ausgleich für Real.

Innerhalb von drei Minuten schnürte aber Roque Santa Cruz dann einen Doppelpack (73., 76.) und ließ Malaga davonziehen. Benzema (82.) gelang nur noch der Anschlusstreffer.

Malaga rückt damit bis auf zwei Zähler an Real heran, das als Dritter bereits 16 Punkte hinter Barcelona liegt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen