Titel-Trauma in Pamplona

Aufmacherbild
 

Barca nun wohl endgültig aus dem Titel-Rennen

Aufmacherbild
 

Der FC Barcelona kann das Thema Meisterschaft langsam ad acta legen.

In der 23. Runde in "La Liga" kassiert der Titelverteidiger eine 2:3-Niederlage bei CA Osasuna.

Der Rückstand auf Leader Real Madrid droht damit am Sonntag auf zehn Punkte anzuwachsen.

>>> Real vs. Levante, Sonntag, 12.2., 21:30 Uhr, LIVE auf LAOLA1.tv <<<

Doppelpack des "Panzer von Belgrad"

Barca begann ohne die Weltmeister Xavi, Iniesta, Busquets und Fabregas und baute im Mittelfeld stattdessen auf Thiago, Mascherano und Sergi Roberto.

Diesen Umstellungen kann aber nicht die Schuld zugesprochen werden, dass Osasuna schnell 2:0 in Führung ging. Stürmer Lekic traf im Doppelpack (5., 22.).

Beide Male machte die Verteidigung um Puyol und Pique keinen guten Eindruck. Für die spanischen Team-Verteidiger war es die erste Niederlage, wenn sie gemeinsam am Feld stehen.

Kurze Hoffnung in Hälfte zwei

In der Pause reagierte Pep Guardiola, überraschte aber erneut. Statt auf einen arrivierten Spieler zu setzen, brachte er mit Cuenca und Tello (für Puyol und Pedro) zwei weitere Youngster.

Den schnellen Anschlusstreffer von Alexis Sanchez (51.) beantwortete der an diesem Abend bärenstarke Raul Garcia nur fünf Minuten später mit dem 3:1.

Nach Tellos Tor in Minute 73 ging die Partie in eine heiße Schlussphase, in der die Katalanen auch mit dem Schiedsrichter-Gespann haderten.

Alexis' vermeintlicher Ausgleich wurde wegen Abseits aberkannt. Eine strittige Entscheidung, hatte Sergi Roberto den Ball zuvor nur gestreift.

Auswärtsschwaches Barca

Die Gäste konnten nicht mehr entscheidend zusetzen und müssen einen weiteren Punktverlust in einem Auswärtsspiel hinnehmen.

Insgesamt ließ der amtierende Meister in dieser Saison in fremden Stadien schon 16 Punkte liegen.

Guardiola wortkarg

Angesichts der Pleite verwundert die Tatsache nicht, dass sich Guardiola auf der anschließenden Pressekonferenz kurz fasste:

"Osasuna kam in voller Betriebstemperatur ins Spiel und hat eine weit bessere erste Halbzeit als wir gespielt."

Ausreden, wie die tiefen Temperaturen und den teils gefrorenen Platz, wollte der Barca-Feldherr nicht gelten lassen:

"Die Bedingungen waren für beide Mannschaften gleich. Osasuna hat sich aber besser darauf eingestellt. Daher bleibt nur, ihnen zum Sieg zu gratulieren."

Die Tabellen-Situation kommentierte der 41-Jährige lapidar: "Jetzt ist es noch schwieriger".

Atletico spielt erneut 0:0

Bereits davor trennten sich Racing Santander und Atletico Madrid mit einem torlosen Unentschieden.

Es war das dritte 0:0 der Ära Diego Simeone, in der die "Rojiblancos" in sechs Spielen immer noch kein Gegentor bekommen haben.

Last-Minute-Sieg für Betis

Real Betis kann hingegen in allerletzter Minute jubeln.

Nelson trifft in Minute 90 zum 2:1 gegen Athletic Bilbao und sichert seinem Team somit drei wichtige Punkte. Davor hatte Ruben Castro den Gastgeber aus Sevilla in der zehnten Minute in Führung gebracht und Weltmeister Javi Martinez diese in Minute 23 ausgeglichen.

In der Tabelle machen die Andalusier damit vorerst einen Sprung um fünf Plätze auf Rang zwölf, Bilbao ist Achter.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen