Tauziehen um Fabregas vor dem Ende

Aufmacherbild
 

Cesc Fabregas, Kapitän des Premier-League-Clubs Arsenal London, steht nach übereinstimmenden Meldungen britischer und spanischer Medien unmittelbar vor einer Rückkehr zu seinem Heimatverein FC Barcelona.

Noch an diesem Wochenende könnten beide Clubs eine Einigung erzielen. Die Ablösesumme für den 24-Jährigen soll rund 30 Millionen Pfund (33,9 Mio. Euro) betragen. Zudem soll Fabregas laut "Sun" bis 2016 jährlich 900.000 Pfund an seinen Ex-Verein zahlen.

Zusätzlich soll Arsenal bis zu 5 Millionen Pfund (5,65 Mio. Euro) erfolgsabhängige Prämien erhalten.

Stichtag CL-Quali

Schon seit vergangenem Sommer bemühen sich die Katalanen um einen Transfer des wechselwilligen Mittelfeldspielers. Bisher beharrte Arsenal jedoch auf einer Ablösesumme von 40 Millionen Pfund (45,2 Mio. Euro). Jetzt haben die Spanier die Londoner mit einem letzten Angebot unter Druck gesetzt.

Der Grund: Am Dienstag starten die Gunners gegen Udinese in die Champions-League-Qualifikation. Würde Fabregas in diesem Spiel eingesetzt, dürfte er in der Champions League in diesem Jahr für keinen anderen Club auflaufen. Fabregas war im September 2003 nach London gewechselt. In 303 Spielen für Arsenal erzielte er 57 Tore.

Nasri am Sprung?

Neben dem spanischen Welt- und Europameister soll mit Sami Nasri ein weiterer wichtiger Spieler den Londoner Club verlassen. Der französische Nationalspieler, der seinen in einem Jahr auslaufenden Vertrag zuletzt nicht verlängerte, wird mit Manchester City in Verbindung gebracht.

Für den 24-Jährigen soll eine Ablösesumme von 23 Millionen Pfund (26,0 Mio. Euro) fällig sein. Die Einnahmen aus den beiden Transfers will Arsenal in neue Spieler investieren.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen