Ein hartes Stück Arbeit für Real

Aufmacherbild
 

Real Madrid wird seine Spitzenposition in der spanischen Liga auch nach diesem Wochenende behalten. Der Rekordmeister fügte am Samstag im Topspiel Celta Vigo mit 3:1 (2:0) die erste Niederlage zu.

Reals Rekordtorschütze Cristiano Ronaldo brachte die Gäste bereits in der achten Minute in Führung, der Brasilianer Danilo erhöhte eine Viertelstunde später. Bester Akteur war indes Torhüter Keylor Navas, der vor der Pause mehrmals den Anschlusstreffer für Celta Vigo verhinderte.

Nach Gelb-Rot gegen Gustavo Cabral waren die bisher mit Real punktgleichen Gastgeber mehr als eine halbe Stunde lang in Unterzahl, schafften durch Nolito (85.) aber noch das 1:2 und hatten sogar die Chance zum Ausgleich. Erst Marcelo entschied in der Nachspielzeit (95.) die Partie.

Ein Schützenfest bescherte der FC Sevilla seinen Fans im heimischen Estadio Ramon Sanchez Pizjuan. Beim 5:0-Erfolg des Europa-League-Siegers gegen Getafe stellte Gameiro per Doppelpack (35., 45.) die Weichen, die restlichen drei Tore fielen allesamt durch Elfmeter:

Banega (50.), erneut Gameiro (60.) und Konoplyanka (81.) verwandelten gegen die ab Minute nominell geschwächten Gäste (Gelb-Rot Vigaray/59.). Der FC Granada und Real Betis teilten nach einem 1:1 die Punkte.

Malaga überrascht

Deportivo La Coruna, sechstplatziertes Team in La Liga, unterlag überraschend bei Nachzügler FC MalagaDie Andalusier gingen durch einen von Spielmacher Adnane Tighadouini direkt verwandelten Freistoß in der 62. Minute mit 1:0 in Führung.

Juan Carlos machte mit einem Schuss aus spitzem Winkel den Sack zu (85.). Durch den 2:0-Heimerfolg, der zweite Saisonsieg, verbesserte sich Malaga in der Tabelle vom 17. auf den 15. Platz.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen