Sieg, Rekord, Tabellenführung

Aufmacherbild
 

U21-Teamspieler Philipp Lienhart hat am Samstag einem historischen Moment aus nächster Nähe beigewohnt.

Superstar Cristiano Ronaldo löste Klublegende Raul beim 3:0-Sieg gegen Levante als Rekordtorschütze von Real Madrid ab. Abwehrspieler Lienhart stand dabei erstmals im Profikader der Madrilenen. Der 19-jährige Niederösterreicher saß im Starensemble auf der Ersatzbank.

Lienhart auf der Bank

Lienhart stammt aus dem Rapid-Nachwuchs und ist im Vorjahr in die Real-Akademie gewechselt. Seit Sommer spielt der Innenverteidiger unter Startrainer Zinedine Zidane im Zweier-Team der Königlichen. Wegen Personalsorgen in der Defensive nominierte ihn Cheftrainer Rafael Benitez nun das erste Mal in seiner Karriere in den A-Kader.

Dort durfte sich Lienhart auch mit Ronaldo freuen. Der Portugiese erzielte mit dem 2:0 (30.) seinen 324. Pflichtspiel-Treffer für Real.

Der 30-Jährige übertraf damit Raul, der es in 16 Jahren und 741 Spielen für das "Weiße Ballett" auf 323 Tore gebracht hatte. Ronaldo benötigte für seine Marke lediglich 310 Partien und nicht einmal sieben Jahre. Dritter der Bestenliste ist Alfredo Di Stefano mit 308 Toren in 396 Matches.

Vorerst neuer Tabellenführer

Die weiteren Real-Treffer gegen Levante erzielten Marcelo (27.) und Jese (81.). Die ungeschlagenen Madrilenen schoben sich damit zumindest bis Sonntagmittag an die Tabellenspitze. Dann empfängt der bisherige Leader Villarreal den Überraschungsdritten Celta de Vigo.

Barca kehrt auf Siegerstraße zurück

Neymar antwortet eindrucksvoll auf die Negativschlagzeilen der letzten Wochen.

Der Brasilianer erzielt beim 5:2-Sieg des FC Barcelona gegen Rayo Vallecano vier Treffer. Zunächst bringt Guerra (15.) den Außenseiter in Führung, Neymar (22., 32.) dreht die Partie mit zwei Elfmeter-Toren.

Nach Seitenwechsel legt der 23-Jährige noch zwei Treffer (69., 70.) nach. Suarez (77.) stellt auf 5:1, Jozabed (86.) verkürzt noch. Barca ist punktegleich mit Leader Real Madrid Zweiter.

"Eines meiner besten Spiele"

Neymar war jedenfalls der gefeierte Held.

"Das war eines der besten Spiele, die ich im Barca-Trikot gemacht habe", ist sich der Brasilianer sicher. Der 23-Jährige weiter: "Ich bin glücklich über den Sieg, meine Tore und unsere Vorstellung."

Der Superstar hat in sieben La-Liga-Partien in der laufenden Saison acht Treffer erzielt und führt die Torschützenliste vor Cristiano Ronaldo und Karim Benzema (je sechs Tore) an.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen