Siege für Malaga und Valencia

Aufmacherbild
 

Die Freude des FC Valencia über die vorübergehende Tabellenführung währt nicht lange.

Nur zwei Stunden nach dem Erfolg gegen Granada muss der Tabellen-Dritte der Vorsaison den Platz an der Sonne wieder räumen.

Spitzenreiter zumindest bis Sonntag ist der FC Malaga, der in einer verrückten Partie gegen Getafe die Oberhand behält.

Canales sichert Valencia-Sieg

In der siebenten Runde feiert Valencia einen 1:0-Heimsieg über Aufsteiger Granada.

Das Goldtor für die nicht gerade souveränen "Fledermäuse" erzielt Real-Leihgabe Sergio Canales (4.) mit einem schönen Linksschuss.

Traumtore bei Malaga-Granada

Julio Baptista fixiert in der 92. Minute mit einem sehenswerten Fallrückzieher den 3:2-Sieg der Millionen-Truppe des FC Malaga.

Davor gleichen Ruud Van Nistelrooy (65.) und Enzo Maresca (88.) die jeweilige Führung durch Pedro Leon (55.) bzw. Miku (76.) aus.

Neben dem entscheidenden Tor des Spiels bleibt wohl auch der Führungstreffer im Gedächtnis haften. Der ehemalige Real-Spieler Leon nimmt aus knapp 30 Metern volley Maß und trifft genau ins Eck.

Unentschieden in Mode

Keinen Sieger gibt es in den restlichen "La Liga"-Partien des Samstags.

Osasuna und Mallorca trennen sich 2:2, Raul Garcia und Tomer Hemed treffen jeweils im Doppelpack.

Mit dem gleichen Ergebnis endet das Spiel von Villarreal gegen Real Saragossa. Luis Garcia (35.)  und Pablo Barrera (45.) erzielen die Tore für die Aragonesen, Giuseppe Rossi gleicht per Elfmeter vorübergehend aus (41.).

Sechs Minuten vor dem Ende trifft Hernan Perez zum Endstand und sichert dem CL-Teilnehmer zumindest einen Punkt.

Beim 1:1 von Racing Santander gegen Rayo Vallecano scort Adrian Gonzalez (59.), nachdem zuvor Raul Tamudo sein erstes Tor für die Kantabrier bejubeln kann.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen