Der FC Barcelona und die Jagd nach Rekorden

Aufmacherbild
 

Der FC Barcelona hat seine Spitzenposition mit einem 2:0 (2:0) bei Außenseiter Rayo Vallecano mühelos verteidigt.

Ein Doppelschlag der Superstars Lionel Messi (35.) und Neymar (36.) bescherte Barca den sechsten Sieg im siebenten Saisonmatch.

Barcelonas Tormann Claudio Bravo ist in dieser Saison noch immer ohne Gegentor, was einen neuen Liga-Rekordwert darstellt.

Bravo und Messi als Rekordjäger

Der Torsperre des chilenischen Schlussmanns steht nun bei 630 Minuten, die bisherige Bestmarke Pedro Artolas (560/ebenfalls FC Barcelona) aus der Saison 1977/78 überbot er in der 21. Minute.

Auch Messi ist einem Allzeit-Rekord nähergerückt. Das zwischenzeitliche 1:0 war zeitgleich auch das 249. Liga-Tor des Argentiniers. Auf den erfolgreichsten Torschützen der Primera Division, Bilbao-Legende Telmo Zarra, fehlen nur noch zwei Volltreffer.

Der FC Valencia gewinnt das Spitzenspiel der Runde gegen den bisher noch ungeschlagenen Titelverteidiger Atletico Madrid 3:1 (3:1).

Valencia überfallsartig

Valencia legte im Mestalla-Stadion überfallsartig los und lag nach weniger als einer Viertelstunde bereits 3:0 vorne.

Ein Eigentor von Miranda (6.) und Treffer von Gomes (7.) und Otamendi (13.) sorgten für die komfortable Führung der Gastgeber.

Atleticos von einem Nasenbeinbruch wiedergenesener Stürmer Mandzukic (29.) verkürzte zum 1:3, das auch schon den Endstand bedeutete, denn nach Wiederbeginn flaute die anfangs furiose Partie deutlich ab.

Real erst am Sonntag, Levante weiter unten drin

Der aktuell fünftplatzierte Rekordmeister Real Madrid ist erst am Sonntagabend gegen Athletic Bilbao im Einsatz.

UD Levante konnte sich weiterhin nicht aus dem Tabellenkeller befreien. Die Mannschaft von Andreas Ivanschitz, der nicht eingewechselt wurde, musste sich bei Eibar wegen eines Last-Minute-Gegentors mit einem 3:3 begnügen.

Morales brachte die Gäste früh in Front (2.), Camarasa legte kurz vor der Pause nach. Nach dem Ausgleich (Lopez 46./ET, Saul 70.) traf Casadesus zum 3:2 (79.), ehe Eibar in der vierten Minute der Nachspielzeit durch Piovaccari ausglich. Eibar ist vorerst Siebenter, Levante liegt auf Platz 16.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen