Betis als einziges Team mit Punktemaximum

Aufmacherbild
 

Nach vier gespielten Runden in der spanischen Meisterschaft hält Betis als einziges Team beim Punktemaximum.

Im letzten Spiel der 5. Runde in "La Liga" besiegt der Aufsteiger vor eigenem Publikum Real Saragossa mit 4:3.

Premierentor für Santa Cruz

Roque Santa Cruz eröffnet in der siebten Minute den Torreigen, der ehemalige Bayern-München-Stürmer trifft aus kurzer Distanz.

Fünf Minuten später stellt Salva Sevilla per Elfmeter auf 2:0.

Die Gäste aus Aragon erholen sich von dem Doppelschlag und können durch Abraham Minero in Minute 37 verkürzen.

Betis als Blitzstarter

Nur 40 Sekunden nach Wiederanpfiff zeigt der Unparteiische nach einem Handspiel von Paulo Da Silva auf den Elfmeterpunkt.

Benat Etxebarria lässt sich die Chance nicht entgehen und trifft zum 3:1 (47.). Nur zwei Minuten später erhöht abermals Santa Cruz, diesmal per Kopf, auf 4:1.

Saragossa kommt noch ran

Nach guten Gelegenheiten auf beiden Seiten fliegt Sevilla-Keeper Casto nach einer Notbremse vom Platz (69.).

Mit einem Mann mehr macht Saragossa durch einen Doppelschlag von Juan Carlos (77., 79.) die Partie noch einmal spannend, der Ausgleich will aber nicht mehr gelingen.

Espanyol mit Last-Minute-Sieg

Im ersten Duell des Donnerstagabends behält Espanyol Barcelona dank eines späten Treffers von Walter Pandiani gegen den FC Getafe die Überhand.

Die "Periquitos" dominieren zwar über 90 Minuten das Spiel und kommen zu deutlich mehr Torchancen, Gäste-Keeper Miguel Angel Moya und eigenes Unvermögen stehen dem Tor-Erfolg allerdings entgegen.

So dauert es bis in die 91. Minute, ehe der kurz zuvor eingewechselte Pandiani mit dem Treffer zum 1:0 die Fans im Estadi Cornella-El Prat erlöst.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen