Ein "königlicher" Ausrutscher

Aufmacherbild
 

Real Madrid stolpert über Levante

Aufmacherbild
 

Der bisher makellose spanische Rekordmeister Real Madrid stolpert über UD Levante.

Die "Königlichen" kassieren eine unerwartete 0:1-Auswärts-Niederlage und verpassen damit die Rückkehr an die Tabellenspitze.

Nach der ersten Liga-Pleite am vierten Spieltag der Primera Division liegt man mit drei Punkten Rückstand nur mehr auf Rang fünf.

Neuer Tabellenführer ist Valencia punktegleich mit Überraschungsteam Betis Sevilla (beide 9 Zähler), gefolgt von Meister Barcelona (7), das bereits am Samstag Osasuna mit 8:0 zerlegte.

Khedira wird vom Platz gestellt

Das Goldtor für den Außenseiter erzielt Arouna Kone in der 68. Minute. Zuvor sieht Reals Defensivspieler Sami Khedira, der sein Liga-Saison-Debüt feiert, in der 40. Minute die Gelb-Rote Karte.

Die Madrilenen beginnen zunächst ohne den am Knöchel verletzten Superstar Cristiano Ronaldo, doch auch der zur Halbzeit eingewechselte Portugiese kann die Schmach nicht mehr abwenden.

Reals Stadtrivale Atletico macht es zu Hause gegen Racing Santander deutlich besser.

Dreifacher Falcao

Die "Rojiblancos" feiern einen 4:0-Kantersieg, zum Matchwinner wird dabei Stürmer Falcao. Der im Sommer für 40 Millionen Euro von Porto gekommene 25-Jährige verbucht einen Dreierpack.

In der 23. Minute startet der Kolumbianer den Tor-Reigen, noch vor der Pause erhöht er auf 2:0. Eine Viertelstunde nach Wiederbeginn trifft er zum dritten Mal, den Schlusspunkt setzt der eingewechselte Adrian (78.).

Damit feiert Atletico den Premieren-Sieg in der noch jungen Saison. Diesen darf auch Real Saragossa bejubeln.

Garcia macht Fehler wieder wett

Im Heimspiel setzen sich die Aragonesen gegen Espanyol Barcelona mit 2:1 durch. Luis Garcia besorgt die Führung, doch Javi Lopez gleicht für die Gäste aus.

Nachdem der Schütze des 1:0 in der 87. Minute vom Elfmeter-Punkt scheitert, sieht alles nach einem Unentschieden aus, allerdings macht Garcia den Fehler wieder wett und erzielt in der Nachspielzeit den Siegtreffer.

Betis Sevilla setzt den Erfolgslauf fort und hält weiter beim Punkte-Maximum.

Turbulentes Spiel in Bilbao

Die "Verdiblancos" gewinnen bei Athletic Bilbao mit 3:2. Benat Etxebarria (7.) sowie Nacho Perez (13.) sorgen für die frühe 2:0-Führung. Oscar de Marcos bringt die Gastgeber (38.) heran, ehe Salva Sevilla (45) den alten Abstand wiederherstellt.

Nach der Pause wird es turbulent. Erst sieht Betis' Mario (75.) die Rote Karte, dann verkürzt David Lopez (86.) auf 2:3. In der Nachspielzeit fliegt Bilbaos Amorebieta mit Gelb-Rot vom Platz.

Über einen "Dreier" jubelt auch Rayo Vallecano. Der Aufsteiger gewinnt nach zwei Unentschieden bei Getafe erstmals. Bereits in der vierten Minute sorgt Michu für den 1:0-Endstand.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen