Valencia bleibt im neuen Jahr ohne Ligasieg

Aufmacherbild
 

Valencia muss nach dem 2:2 in Santander weiter auf den ersten Liga-Sieg im neuen Jahr warten.

Die Gastgeber gehen früh (2.) durch Gonzalez in Führung, der eingewechselte Aduriz (67.) erzielt den Ausgleich und bringt die Gäste mit einem Abstauber nach Jonas-Schuss (79.) sogar in Führung.

In der Schlussphase geht es hoch her: Topal verletzt sich schwer und muss raus, die Gäste können aber nicht mehr wechseln.

Levante verliert

Bernardo gleicht per Kopf aus (88.). In der sieben Minuten langen Nachspielzeit sehen auch noch beide Teams jeweils eine Rote Karte. Munitis bzw. Costa müssen frühzeitig unter die Dusche.

Den großen Matchball hat Santanders Colsa in der 96. Minute, er kann aber nach Flanke von links den Ball aus kurzer Distanz nicht im Tor unterbringen. Da Stadtrivale Levante 1:2 gegen Getafe verliert, hat Valencia trotzdem fünf Punkte Vorsprung auf Rang vier.

Real Sociedad springt mit einem fulminanten 5:1 gegen Gijon auf Platz zwölf. Granada verlässt mit einem 2:1-Auswärtssieg im Aufsteigerduell gegen Betis die Abstiegsränge.

Der FC Malaga bejubelt den ersten Liga-Sieg seit dem 28. November 2011.

Das von Manuel Pellegrini betreute Team feiert einen 2:1-Heimsieg gegen den FC Sevilla und beendet damit seine Serie von sechs sieglosen Spielen in Folge.

Weligton bringt die Hausherren bereits in der achten Minute in Führung, doch Antonio Manuel Luna gelingt in der 15. Minute der Ausgleich.

Nur vier Minuten später entscheidet Sebastian Fernandez die Partie vorzeitig. Malagas Isco sieht Rot (79.).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen