Nicht wieder unten reinrutschen

Aufmacherbild
 

Messi knackt die 400-Tore-Marke

Aufmacherbild
 

Der nächste Meilenstein

Aufmacherbild
 

Nach Cristiano Ronaldo hat auch Lionel Messi am Wochenende einen Dreierpack in der spanischen Fußballliga erzielt.

Damit hält er bei 402 Toren im Dress der "Blaugrana" und knackt als erster Spieler die 400-Tore-Marke für einen spanischen Klub.

Der Argentinier leitete am Sonntag beim 5:1-(1:1)-Erfolg die Wende im Lokalderby gegen Espanyol Barcelona ein.

Barca dreht in der zweiten Hälfte auf

Nach dem Rückstand durch Sergio Garcia (13.) traf Messi in der 45. und 50. Minute. Beide Treffer waren Flachschüsse knapp von außerhalb des Sechzehners.

Gerard Pique (53.) und Pedro (77.) erhöhten, erneut Messi (81.) setzte den Schlusspunkt.

Messi baute seinen Rekord auf nunmehr 256 Liga-Tore in der Primera Division aus, Barca liegt weiter zwei Punkte hinter Spitzenreiter Real. Der Rekordmeister hatte am Samstag dank eines Dreierpacks von Cristiano Ronaldo 3:0 gegen Celta Vigo gewonnen.

Atletico und Sevilla auf drei und vier

Dritter ist zwei Punkte hinter Barcelona Meister Atletico Madrid. Sevilla folgt nach einem 1:0-Auswärtserfolg gegen Rayo Vallecano auf Rang vier.

Carlos Bacca netzte bereits nach acht Minuten, für den Kolumbianer war es der zehnte Saisontreffer.

Villarreal fertigt Sociedad ab

Villarreal fertigte Real Sociedad mit 4:0 ab.

Ein Eigentor von Sociedad-Goalie Zubikarai brachte die Gastgeber auf die Erfolgsspur (61.). Cheryshev (73.) und der eingewechselte Moi Gomez (80., 86.) machten anschließend alles klar.

Valencia kam bei Granada nach einem heißen Finish nur zu einem 1:1. Negredo schoss die Gäste in Front (84.), nach dem Ausschluss von Valencia-Joker Alcacer (87.) erzielte Isaac (89.) noch den Ausgleich.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen