Barca vor den Toren Madrids

Aufmacherbild
 

CR7 jubelt als "General"

Aufmacherbild
 

Real feiert Pflichtsieg über Aufsteiger Las Palmas

Aufmacherbild
 

Der erwartete Pflichtsieg ist in trockenen Tüchern.

Real Madrid lässt im Duell mit Aufsteiger UD Las Palmas nichts anbrennen und setzt sich zuhause mit 3:1 durch.

Bereits in der vierten Minute dürfen die Fans im Estadio Santiago Bernabeu erstmals jubeln. Nach einem schlechten Abstoß von Varas verlieren seine Vorderleute den Ball. Casemiro beweist ein gutes Auge und spielt einen Traumpass auf Isco, der die Madrilenen früh in Führung bringt.

Erster Gegentreffer in der ersten Hälfte

Nur zehn Minuten später erhöht Ronaldo nach einer idealen Flanke von Marcelo. Für den Portugiesen ist es der achte Saisontreffer, den er mit einem kuriosen Militär-Jubel (siehe unten) feiert.

Die Gäste stecken nicht auf und schöpfen durch den Anschlusstreffer von Hernan wieder Hoffnung. Zugleich ist es der erste Gegentreffer, den Real in La Liga in der ersten Spielhälfte kassiert.

Doch nur fünf Minuten später stellt Jese den alten Abstand wieder her. Zugleich ist es auch der Endstand, denn Real nimmt in Durchgang zwei raus, sodass die Qualität des Spiels abnimmt und nur noch wenige Chancen entstehen.

Auch der FC Barcelona leistet sich keine Blöße. Die Katalanen gewinnen auswärts gegen Getafe mit 2:0 und bleiben damit punktgleich mit Real auf dem zweiten Platz - allerdings mit der deutlich schlechteren Tordifferenz.

Die Mannschaft von Luis Enrique ist zwar wie gewohnt von Beginn an feldüberlegen, Munir scheitert scho früh per Seitfallzieher. Anschließend kommen die Gäste aber nur noch selten gefährlich vor das gegnerische Tor, ehe Luis Suarez (38.) kurz vor der Pause den Bann bricht.

Der Uruguayer vollstreckt nachdem Sergi Roberto einen Neymar-Lupfer wunderschön per Ferse weiterleitete. Nach dem Seitenwechsel verwertet Neymar (58.) volley zum 2:0-Endstand. Die Vorarbeit leistet erneut Sergi Roberto, diesmal mit einem weiten Pass in die Tiefe.

Siege für Valencia und Villarreal

Der FC Valencia untermauert seine Stadt-interne Vormachtstellung und gewinnt das Derby gegen UD Levante klar mit 3:0.

Alcacer bringt die Gastgeber per Elfmeter in Minute 64 in Front, Feghouli (73.) und Bakkali (80.) steuern die weiteren Treffer beim Sieg über das La-Liga-Schlusslicht bei.

Indes kommt Rapids EL-Gegner FC Villarreal zu einem 2:1-Heimerfolg über den FC Sevilla. Gaspar (25.) und Bakambu (61.) treffen für die Hausherren, Llorente (76.) gelingt nur noch der Ehrentreffer.

Celta springt auf Platz drei

Celta de Vigo kommt zu einem 3:2-Auswärtssieg gegen Real Sociedad.

Agirretxe bringt die Gastgeber nach nur 11 Minuten in Führung, doch Iago Aspas (17.) gelingt kurz darauf der Ausgleich. Noch vor dem Seitenwechsel schießt Agirretxe (37.) die Basken mit seinem zweiten Treffer erneut in Front. 

Aspas (56.) gleicht nach der Pause im direkten Duell der beiden Goalgetter aus, ehe Pablo Hernandez Celta in Minute 89 den Sieg rettet.

Celta springt damit auf Tabellenplatz drei.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen