Rückschlag für Real Madrid

Aufmacherbild
 

Wen bringt Messi heute zu Fall?

Aufmacherbild
 

Real lässt Punkte liegen, Barca am Weg zum Titel

Aufmacherbild
 

Im Kampf um den spanischen Fußball-Meistertitel dürfte am Samstag eine Vorentscheidung gefallen sein.

Während der FC Barcelona gegen Real Sociedad einen 2:0-Heimsieg feierte, erreichte Real Madrid zu Hause gegen Valencia nur ein 2:2 und liegt damit vier Punkte hinter den Katalanen. Barca reicht nun in den ausstehenden zwei Runden ein voller Erfolg, um sich zum 23. Mal zum Champion zu krönen.

Schnelle Führung für Valencia

Valencia ging im Estadio Bernabeu durch Paco Alcacer (19.) und Javi Fuego (26.) mit 2:0 in Führung. Kurz vor der Pause vergab Reals Weltfußballer Cristiano Ronaldo einen Elfmeter.

Nach dem Seitenwechsel kämpften die "Königlichen" verzweifelt um den Sieg, mehr als der Ausgleich dank Treffer von Pepe (56.) und Isco (84.) war aber nicht mehr möglich.

So misslang die Generalprobe für das Semifinal-Rückspiel in der Champions League gegen Juventus Turin am Mittwoch in Madrid, wo es einen 1:2-Rückstand aufzuholen gilt.

Zu allem Überfluss musste auch noch Toni Kroos in der ersten Hälfte mit einer Oberschenkelverletzung ausgetauscht werden.

Barca lässt nichts anbrennen

Die Katalanen gewannen zuvor das Heimspiel gegen Real Sociedad mit 2:0. Neymar traf alleine vor dem Tor aus kürzester Distanz per Kopf zur Führung, nachdem ein Gegenspieler eine Flanke unfreiwillig zu ihm verlängerte (51.).

Der zweite Treffer in Minute 85 kam dann aus der Kategorie sehenswert: Der erst vier Minuten zuvor eingewechselte Pedro netzte mit einem wuchtigen Fallrückzieher aus elf Metern ein.

Barca reicht nun ein Sieg

Real trifft in den letzten zwei Liga-Partien auf Espanyol Barcelona (auswärts) und Getafe (daheim). Auf Barcelona warten das Gastspiel gegen Noch-Meister Atletico Madrid und ein Heimmatch gegen La Coruna.

Sollten beide Titelanwärter am Ende punktegleich sein, hätte Real aufgrund des gewonnenen direkten Duells die Nase vorne.

Allerdings ist noch offen, ob die 37. und 38. Runde überhaupt ausgetragen werden. Nach derzeitigem Stand finden die Partien wegen eines Streiks um die Verteilung von TV-Geldern nicht statt.

Granada holt Pflichtsieg

Granada gewann das Heimspiel gegen Fixabsteiger Cordoba mit 2:0 und liegt damit punktegleich mit Deportivo La Coruna und Eibar auf Rang 18.

In Granada waren die Gäste nach eineer Gelb-Roten Karte gegen Inigo Lopez schon in der 30. Minute zu zehnt, nach zwei Granada-Treffern durch Diego Mainz (45.) und Youssef El Arabi (69.) verabschiedete sich auch Fede mit der Ampelkarte zum vorzeitigen Duschen.

Cordoba liegt zwei Runden vor Schluss mit 20 Punkten elf Zähler hinter dem rettenden Ufer und muss damit bereits für die Segunda Division planen.

Deportivo gleicht spät aus

Deportivo rettete in der dritten Minute der Nachspielzeit einen Punkt gegen Athletic Bilbao.

Aritz Aduriz brachte die Gastgeber zwar per Kopf in der 14. Minute in Führung, Alberto Lopo ließ die mitgereisten Fans aber jubeln.

In der Tabelle rückt Bilbao trotzdem auf den siebenten Platz nach vorne. Auf das sechstplatzierte Villarreal (spielt am Sonntag gegen Elche) und damit einen Europa-League-Startplatz fehlen allerdings fünf Punkte.

Deportivo liegt im Vergleich mit Granada und Eibar aufgrund der besseren Tordifferenz  auf Rang 17, der den Klassenerhalt bedeuten würde.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen