Atletico verliert den Anschluss

Aufmacherbild
 

Atletico Madrid verliert den Anschluss

Aufmacherbild
 

Atletico Madrid hat im Titelkampf der spanischen Primera Division an Boden verloren.

Der Titelverteidiger unterlag am Sonntag dem Tabellensechsten Villarreal knapp mit 0:1 und ging damit zum zweiten Mal in den jüngsten fünf Ligaspielen als Verlierer vom Platz.

Den entscheidenden Treffer vor 37.000 Zuschauern erzielte Luciano Vietto erst in der 84. Minute. Davor wurde ein wohl regulärer Treffer von Mario Mandzukic aberkannt (58.).

Auch Sevilla patzt

Atletico (32 Punkte) fehlen damit nach 15 Runden schon sieben Zähler auf Tabellenführer Real Madrid (39).

Barcelona (35) ist noch vor Atletico Zweiter. Ein Erfolgserlebnis blieb am Sonntag auch dem FC Sevilla (30) verwehrt. Der Vierte kam gegen den starken Aufsteiger Eibar über ein torloses Heimremis nicht hinaus.

Espanyol Barcelona gewann unterdessen das Heimspiel gegen Granada mit 2:1. Felipe Caicedo (34.) brachte die Hausherren in Führung, ehe Youssef El Arabi (61.) nach dem Seitenwechsel ausglich.

In der Schlussphase überschlugen sich die Ereignisse: Zunächst flog Granadas Juan Carlos mit Gelb-Rot vom Platz (84.), ehe Christian Stuani (90.) der Siegtreffer gelag.

Real Sociedad gegen Athletic Bilbao endete 1:1. Für die Tore sorgten Carlos Vela (3.) und Oscar de Marcos (61.). In der Schlussphase sah Bilbaos Aymeric Laporte Gelb-Rot (80.).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen