Kaum Chancen, kein Sieger

Aufmacherbild
 

Messi kommt zur Pause

Zur Pause tat Martino dann etwas für seine Offensive und brachte Messi anstelle Iniestas ins Spiel. Doch auch der Superstar konnte zunächst kein Offensivfeuerwerk abbrennen. Es blieb mit Costa einem Atletico-Kicker vorbehalten, in der 60. Minute die erste wirklich gute Torchance vorzufinden. Der gebürtige Brasilianer schoss allerdings am langen Eck vorbei.

Kurz nach der Einwechslung Neymars (67.) zeigte Messi dann zum ersten Mal richtig auf. Ein schneller Antritt, zwei Körpertäuschungen, ein Pass auf den Flügel zu Alba, der wiederum sofort zur Mitte flankte – Messis Kopfball ging aber deutlich daneben (69.).

Gerechtes Remis

In der 81. Minute fand der Superstar in Atletico-Goalie Courtois seinen Meister. Die einzige wirklich erwähnenswerte Chance der Hauptstädter, die somit den ersten Punktverlust in einem Heimspiel hinnehmen mussten, in der Schlussphase ließ hingegen Turan aus (79.).

Letztlich war es – obwohl die Madrilenen etwas mehr vom Spiel hatten – ein gerechtes Remis, das einen überaus spannenden Titelkampf im Frühjahr verspricht.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen