Abschied des Strahlemanns

Aufmacherbild
 

Abschied des kleinen Strahlemanns

Aufmacherbild
 

Der frühere brasilianische Nationalspieler Roberto Carlos hat seine Spielerkarriere beendet und wechselt voraussichtlich in die Klubführung bei Anzhi Makhachkala.

"Roberto war ein Weltklassespieler, aber leider spielt er nicht mehr", sagte am Mittwoch der frühere russische Nationaltrainer Guus Hiddink, der Anschi erst im Februar als Coach übernommen hat.

"Glücklicherweise wird Roberto eine Rolle übernehmen, um den Club in der Region Dagestan und in ganz Russland voranzubringen."

Carlos' Vertrag bei Anschi lief eigentlich noch bis 2013. Im März war der heute 39-Jährige allerdings von seinem Club für den Rest der Saison aus dem Kader gestrichen worden.

Abschied gegen Real?

Der Brasilianer plant nun ein Abschiedsspiel gegen seinen früheren Club Real Madrid. Es soll auf seinen Wunsch in Machatschkala ausgetragen werden.

Klub-Besitzer Suleyman Kerimov hatte bereits signalisiert, Roberto Carlos für einen Führungsposten, etwa als Botschafter, im Verein aus Dagestan gewinnen zu wollen.

Auch der 125-fache Internationale mit Brasilien hatte zuletzt von einem bereits fertig ausgearbeiteten Vertrag für eine weitere Tätigkeit bei Anzhi gesprochen.

Weltmeister und CL-Sieger

Der für seine wuchtigen Freistöße bekannte Carlos spielte über ein Jahrzehnt für Real Madrid (1996 bis 2007), wurde viermal spanischer Meister und gewann dreimal die Champions League.

Für Brasilien nahm der Linksverteidiger an drei Weltmeisterschaften (1998, 2002, 2006) teil.

Anfang 2011 hatte er Corinthians Sao Paulo verlassen und bei Anschi angeheuert.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen