Kurioses Sponsoring in Schweiz

Aufmacherbild
 

Mit einer ungewöhnlichen Methode des Trikot-Sponsorings macht der Schweizer Erstligist Lausanne auf sich aufmerksam. Der Aufsteiger hat sich zwei verschiedene Geldgeber gesichert und geht demnach auch mit zwei verschiedenen Dressen in die Saison. Um beide Logos in entsprechender Größe auf der Brust tragen zu können, werden die Leibchen in der Halbzeitpause gewechselt. Cleveres Vorhaben - kassiert Lausanne so natürlich doppelt. Die Swiss Football League hat das Vorhaben bereits genehmigt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen