Beiersdorfer geht nach Russland

Aufmacherbild
 

Dietmar Beiersdorfer hat eine neue Aufgabe gefunden, und eine höchst interessante obendrein. Der ehemalige Fußballchef von Red Bull Salzburg wird neuer Sportdirektor bei Zenit St. Petersburg. Beim russischen Meister soll der 48-jährige Ex-Profi vornehmlich für die Transfers zuständig sein. Dies verkündete Zenits italienischer Trainer Luciano Spalletti am Donnerstag. Nach seiner aktiven Zeit war Beiersdorfer 2003-2009 Sportdirektor beim HSV, ehe er für eineinhalb Jahre bei Red Bull anheuerte.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen