Ribery: "Es tut weh im Herzen"

Aufmacherbild
 

Franck Ribery hat seine Niederlage bei der Wahl zum Weltfußballer noch immer nicht überwunden. "Ich habe alles gewonnen, mit der Mannschaft und individuell. Ronaldo hat nichts gewonnen 2013. Ich bin nicht traurig, aber es tut weh im Herzen", sagt der Franzose am Montag gegenüber der "Abendzeitung". Der Bayern-Star konzentriert sich ab sofort auf den Klub und die WM: "Der Goldene Ball interessiert mich nicht mehr! Das musste jetzt einfach mal raus - damit ist das Thema für mich abgehakt."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen