Hooligans attackieren Spieler

Aufmacherbild
 

Nach der Niederlage ihres Vereins Alianza Lima gegen den Club Huracan aus Argentinien haben peruanische Hooligans die Spieler des Hauptstadtvereins angegriffen. Vier Fußballer wurden bei der Attacke im Stadion Alejandro Villanueva verletzt, wie die Zeitung "El Comercio" berichtet. Während des Trainings hatten rund 60 Mitglieder des "Comando Sur" die Spieler mit Metallstangen angegriffen und mit Schusswaffen bedroht. In der Vorrunde haben die Alianta Lima gegen Huracan mit 0:4 verloren.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen