Mino Raiola muss Strafe zahlen

Aufmacherbild
 

Mino Raiola bekommt für seine Schimpftiraden gegen FIFA und UEFA die Rechnung präsentiert. Der Manager von unter anderem Zlatan Ibrahimovic muss 4.900 Euro Strafe zahlen. Er hatte FIFA-Boss Sepp Blatter als "schwachsinnigen Diktator" und den Verband als "mafiöse Organisation" bezeichnet. Auch UEFA-Präsident Michel Platini kam als "Mafia-Boss" nicht gerade schmeichelhaft weg. Auslöser für seine Aussagen ist die bisherige Nicht-Berücksichtigung von Ibrahimovic als "Weltfußballer des Jahres".

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen