Japaner Naoki Matsuda gestorben

Aufmacherbild
 

Der japanische Fußball-Profi Naoki Matsuda hat den Überlebenskampf verloren. Zwei Tage nach seinem Trainingskollaps geben die Ärzte den Tod des 34-jährigen bekannt. Als Ursache wird ein Herzinfarkt vermutet, nachdem er ohne Bewusstsein ins Krankenhaus gebracht wurde und nicht auf eine Herzmassage reagiert hatte. Matsuda war Teil der japanischen Nationalmannschaft bei der Heim-WM 2002 und bestritt insgesamt 40 Länderspiele, 2003 und 2004 wurde der Verteidiger Meister in Japans J-League.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen