Maradona heiß auf FIFA-Amt

Aufmacherbild
 

Diego Maradona hat noch lange nicht genug vom Fußball-Business. Der 54-jährige Argentinier spekuliert auf das Amt des FIFA-Vizepräsidenten. Sollte der jordanische Prinz Ali bin Al-Hussein FIFA-Chef Joseph S. Blatter als FIFA-Chef beerben, möchte Maradona Vizepräsident des Verbandes werden. "Wenn Prinz Ali gewinnt, habe ich viele Chancen, um Vizepräsident der FIFA zu werden", behauptet der Weltmeister von 1986 und meint: "Wenn ich komme, werde ich erst einmal kräftig aufräumen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen