Lippi für ein Spiel gesperrt

Aufmacherbild
 

Der italienische Erfolgstrainer Marcello Lippi ist nach seinem Platzsturm in der asiatischen Champions League für ein Spiel gesperrt worden. Der 66-jährige Trainer von Guangzhou Evergrande (CHN) war im Viertelfinal-Hinspiel gegen die Western Sydney Wanderers (AUS) nach der zweiten roten Karte gegen sein Team auf das Spielfeld gelaufen und hatte den Schiedsrichter lautstark kritisiert. Guangzhou verlor die Partie mit 0:1. Im Rückspiel ist es Lippi verboten auf der Betreuerbank zu sitzen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen